2. Mannschaft


Auch im vergangenen Spieljahr gelang es der Storkower Reserve nicht in jedem Spiel, in voller Besetzung anzutreten. Die Personalsituation entspannt sich jedoch langsam, weil junge Spieler aus der eigenen A-Jugend nach und nach in das Team integriert wurden. "Es war schon eine Steigerung zu den vergangenen beiden Jahren zu erkennen", so der Storkower Spielertrainer Patrick Bensemann. "Aber wir machen noch zu viele einfache Fehler, durch die wir leichtfertig Punkte verschenken."

Exemplarisch nennt er die 0:1-Heimniederlage gegen Schlusslicht Badingen zum Saisonabschluss. "Bis auf das Spiel in Klein-Mutz, bei dem sieben Spieler fehlten und in dem wir die einzige richtige Klatsche der Hinrunde hinnehmen mussten, konnten wir aber immer mit Wechslern antreten." Außerdem positiv: Auf Unterstützung aus der eigenen Seniorenmannschaft war Bensemann gerade in der zweiten Halbserie kaum noch angewiesen. In der kommenden Spielzeit hat SGS-Coach auch auf der Torhüterposition Planungssicherheit. War der Posten zwischen den Pfosten in den vergangenen Jahren oft vakant, hat sich im Sommer mit Günther Dittrich ein gestandener Schlussmann den Storkowern angeschlossen, der bei Victoria Templin sogar schon Landesliga-Erfahrung sammelte.

Insgesamt bekam die Mannschaft aber ein jüngeres Gesicht. Das soll sich im neuen Spieljahr fortsetzen. Dann könnte die SGS-Reserve für den einen oder anderen Nachwuchsspieler aus der bewährten Jugend-Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein aus Vietmannsdorf (Fußballkreis Uckermark) sogar wieder zum Sprungbrett in die Kreisliga-Elf werden.

Trainer

Patrick Bensemann

0173 6924670


Trainingszeiten

mittwochs, 18.30 Uhr
Sportplatz Hammelspring

517efb333