C-Junioren-Trainer Daniel Martin zieht Bilanz und blickt voraus

Die Saison ging mit einem furiosen 5:4-Sieg deiner Mannschaft zu Ende. Wäre da nicht auch ein Remis in Ordnung gewesen?

Ja, selbstverständlich. Da hätten wir uns auch nicht großartig beschweren können. Obwohl man sagen muss, gerade die letzten zehn, fünfzehn Minuten, nachdem wir das 4:2 bekommen haben, haben wir doch wirklich mit sehr viel Biss nach vorne gespielt. Man hat es überall gesehen, dass jeder einzelne Spieler es wollte, dass wir das letzte Spiel der Saison gewinnen. Gerade gegen Milmersdorf. Das ist ja eine Art Prestigeduell. Das Hinspiel ging leider sehr hoch verloren. Und deswegen haben wir schon gesagt, wir wollen eine Revanche. Und das hat auch wunderbar geklappt zum Schluss.

In der Rückrunde, die als Platzierungsrunde gespielt wurde, konnte die Mannschaft sechs von sieben Spielen gewinnen. Wie bewertest du das?

Da kann man sehr zufrieden sein mit den Jungs. Sie haben sich mega gesteigert, gerade von der Hinrunde zur Rückrunde. Ich denke mal, viele Mannschaften haben damit überhaupt nicht gerechnet in der Gruppe bei uns. Aber die Trainingsbeteiligung ist immer sehr gut. Die Jungs wollen was lernen, die haben Spaß am Fußball, das hat man im letzten Saisonspiel auch wieder gesehen. Irgendwann zeichnet sich auch der Erfolg ab. Natürlich kann man froh sein, dass ein, zwei Spieler zur Rückrunde dazukamen, die sich auch wunderbar integriert haben und Leistungsträger geworden sind. Und so nimmt alles etwas Fahrt auf.

Es war dein erstes Jahr als Trainer. War es eine große Umstellung, mit den Jungs zu arbeiten?

Nein, eigentlich überhaupt nicht. Ich habe natürlich das Glück, dass mein Großer mit dabei ist. Dadurch pusht man sich sowieso noch mehr. Und auch den Eltern muss man danken, dass sie bei Auswärtsspielen wie Heimspielen immer da sind, immer helfen und auch einen sehr guten Draht zu uns haben. Dadurch macht das wirklich alles super viel Spaß. Wie gesagt, eine Umstellung war es nicht, es macht ja Spaß und man ist ja selber auch schon 25 Jahre im Verein. Und da möchte man probieren, den Kindern etwas beizubringen, dass man sie schön heranziehen kann für unsere Erste natürlich. Und dass die, die es vielleicht nicht in die Erste schaffen, wenigstens in der Zweiten aushelfen können. Wichtig ist natürlich, dass sie den Spaß behalten.

Wie soll es in der nächsten Saison weiter gehen?

Man hofft natürlich, dass man noch ein bisschen Verstärkung bekommt, dass der Kader ein bisschen größer wird. Und, dass die Jungs genauso bleiben wie sie sind, sich wunderbar weiterentwickeln. Es sind nämlich alles super Jungs vom Charakter her, die echt Spaß haben und echt Fußball spielen wollen, den Verein auch richtig mögen. Und dann hoffen wir natürlich, dass wir nächstes Jahr nicht die Platzierungsrunde haben, sondern die Meisterschaftsrunde. Nach sieben Spielen und sechs Siegen kann man schon mal davon ausgehen, dass wir weiter oben spielen wollen in der nächsten Saison.

Trainingsstart

Die C-Junioren der SG Storkow beginnen am Dienstag, 30. Juli, mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Trainiert wird dann immer dienstags und donnerstags um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz in Storkow.

Interessierte Fußballer sind jederzeit herzlich willkommen! Spielberechtigt sind Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005/2006 sowie jüngere Junioren der Jahrgänge 2007/2008 und Mädchen des älteren Jahrgangs 2004.

Ihr habt Lust auf Fußball und wollt euch der SGS anschließen? Dann meldet euch unter 0172/8549728 oder per E-Mail an nachwuchs@sgstorkow.de.

517efb333