1. Mannschaft


Ein bisschen ärgerte sich SGS-Trainer Heiko Sprung doch, dass es für sein Team am Ende nicht zu einem Top-Drei-Platz gereicht hat. „Die Heimniederlage am letzten Spieltag gegen Fürstenberg war mehr als unnötig“, so der Coach. Insgesamt blickt er aber zufrieden auf die vergangene Spielzeit, in der die Uckermärker den vierten Platz belegten. „Das wollen wir schon gerne bestätigen“, sagt Sprung, der auf eine eingespielte Mannschaft setzen kann.

Philipp Schramm, mit 28 Treffern Torschützenkönig der Kreisliga West, war umworben, blieb der SGS aber treu. Neuzugänge gab es im Sommer jedoch keine, sodass der Kader weiterhin eng bemessen bleibt. „Wir hatten in der vorigen Saison auch unwahrscheinliches Glück, dass wir von Verletzungen weitestgehend verschont blieben“, erklärt der Trainer. Stattdessen setzt der Storkower, der in sein nunmehr siebtes Jahr als Trainer der ersten Mannschaft geht, auf den Nachwuchs. Aus der eigenen A-Jugend erreichen einige talentierte Spieler im Laufe der Saison das Alter für eine Spielberechtigung bei den Männern. Sie will Sprung schnell integrieren und so die Mannschaft verjüngen.

Im Jahr des 50-jährigen Bestehens der SGS stehen auch abseits des Spielfelds einige Herausforderungen an. Der Neubau einer Spielfläche für den Kleinfeld- und Trainingsbetrieb ist nahezu abgeschlossen. Das Vereinsheim soll noch ausgebaut werden. Im Juni erlebten die Uckermärker bereits ihren Saisonhöhepunkt: das Jubiläumsspiel gegen den Regionalligisten TSG Neustrelitz.

Trainer

Christian Böttcher

 0162 6977176

André Wlodarczyk
(Co-Trainer)

 0162 2097365


Trainingszeiten

mittwochs, 18.30 Uhr
Sportplatz Hammelspring

517efb333